Der PSV Berlin freut sich bekannt zugeben, dass er seinen Übrungsleiterstab um die beiden erfolgreichen Kaderfechter Toni Kneist und Julian Jean-Baptist erweitern konnte. Auf Grund dieser Verstärkung des Traininerteams können wir nun weitere Trainingszeiten anbieten. Genauere Informationen erhaltet ihr von eueren Trainern oder auf der Website. Wir danken Toni und Julian für ihre Unterstützung und hoffen auf eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit.


Vom 8. Oktober bis 16. Oktober finden in Catania (Italien) die Fechtweltmeisterschaften statt. Wer sich informieren möchte findet viele Informationen auf der offiziellen Website oder auf der Homepage des Deutschen Fechterbundes. Der PSV Berlin wünscht allen deutschen Fechtern maximale Erfolge !

Tino konnte am Dienstagabend bei der September Ausgabe des PSV Ranglistenturniers den Sieg für sich entscheiden. Trotz einer komfontablen 3 Trefferführung 20 Sekunde vor Ende des Gefechtes wurde es noch einmal richtig spannend, da Micha 4 Sekunden vorm Ablauf des Gefechtes den entscheidenen Treffer zum 14:14 setzen konnte. Somit musste die Entscheidung auf den Sudden Death verlegt werden, wo Tino die Nerven behielt und den letzten Treffer setzten konnte. Die weiteren Platzierungen belegten der Gesamtranglistenführende Dirk sowie Maxim.

Benny belegte am 24. September bei den mitteleuropäischen Meisterschaften in Jena, trotz seines großen Trainingsrückstandes den dritten Platz. Er musste sich nach einem spannendem Gefecht um den Einzug ins Finale Markus Wallberg geschlagen geben. Micha belegte, nach dem er gegen den späten Gesamtsieger Uwe Kirschen vom SC Berlin im 16er Finale ausgeschieden war, den 15. Platz. Thomas belegt den 19. Platz, nachdem er auf Grund der unglücklichen Setzrunde gegen Micha im 32er KO System verloren hatte. Wir gratulieren Benny und Uwe für ihre sehr guten Leistungen!

Anlässlich der 5. Auflage des „Kleinen weißen Bären“ lud der FC Grunewald die degenfechtenden Schüler in die Werner-Ruhemann-Halle zum Klingenkreuzen ein. Für Ben und Max war es nicht nur das erste Fechtturnier der Saison, sondern auch, nach dem erfolgreichen Bestehen der Turnierreifeprüfung, das erste Turnier überhaupt. Ben musste leider am eigenen Leib erfahren, dass es nicht nur Gewinner auf einer Fechtbahn gibt. Er belegte am Ende den 8. Platz. Der Start von Max lief um ein vielfaches Besser, nach dem Überstehen der Vorrunde, konnte Max noch einen Sieg in der Finalrunde erringen und belegte so einen guten 5. Platz. Auch Celina starte heute in die neue Saison und das mit gutem Erfolg. Die Misserfolge der zurückliegenden Saison sind vergessen und der Blick geht nach vorn. Die erste Vorrunde konnte Celina erfolgreich als Gesamtvierte beenden. Leider blieb ihr nach der 2. Zwischenrunde der Einzug ins Finale verwehrt, sie belegte den 7. Platz!! Felix konnte sich durch sehr konzentriertes Fechten die Bronzemedaille erkämpfen. Mit noch mehr Konsequenz ist hier sicherlich beim nächsten Mal noch eine bessere Platzierung denkbar. Wir gratulieren allen Teilnehmern und Platzierten. Eine kleine Fotoauswahl befindet sich in der Gallery.

Das gestrige Dienstagstraining der PSV-Aktiven fand dank Toni wiederholt mit internationaler Beteiligung statt. Mit Bas Verwijlen (NL) konnten wir diesmal gleich den amtierenden Vize-Europameister im Herrendegen in unserer Halle begrüßen. Die Gefechte waren entsprechend "knackig" und für viele von uns auch sehr lehrreich. Bas selbst fand das Training ansprechend und auf einem guten Niveau, was uns ehrt und in unserer Arbeit bestärkt.

Rolli-Fechten beim PSV Berlin

Mit Zarife Imeri und Steffen Nordmann bereiten sich nun 2 Rollstuhlfechter/-innen aus Mecklenburg-Vorpommern beim PSV-Berlin auf die anstehende Weltmeisterschaft im Oktober in Catania (I) vor.

Am letzten Wochenende starteten 5 PSVler beim internationalen Degenturnier der Aktiven in Ratezburg, um sich wichtige Punkte für die Berliner Rangliste zu erkämpfen. Nach 2 anstrengenden Tagen belegten sie die Plätze 10 (Benny), 14 (Dirk), 29 (Micha), 42 (Guido) und 50 (Mario). Vor allem Benny, der die zweite Runde nur durch einen Stichkampf überstand, fand hervorragend ins Turnier zurück und schlug auf seinem Weg durch die Runden u.a. auch den späteren Sieger Malmgren (SWE). Malmgren gewann das Turnier mittlerweile zum 7. Mal. Bester Deutscher wurde Toni Kneist vom SCB, der das Finale im Sudden Death denkbar knapp verlor. Weitere Berliner Finalisten waren P.Schreyer (3), U. Kirschen (5) und M. Erdmann (6), die Gesamtergebnisse und einen Lokalbericht findet Ihr hier. Der PSV gratuliert herzlichst.


Großer Dank geht an Frank Beer, der uns über seine Firma Global Private Security einen VW-Multivan kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

Einen perfekten 5fach Triumph konnten die PSV-Fechter bei den 15.Offenen Berliner Seniorenmeisterschaften im Herrendegen AK30+ am Wochenende abliefern. Allen voran Debütant Thomas Behrendt, der mit einer makellosen Bilanz seiner Gefechte den Sieg bei seiner ersten Teilnahme für sich sichern konnte.
Die Plätze 2 und 3 sicherten sich die ehemaligen Seniorenmeister Michael Behrendt und Benny Tilsner. Platz 4 und 5 gingen an Thomas Kaube und Jacek Schiffer. Abgerundet wurde die PSV-Übermacht in der AK30+ durch Mario Freund Platz 7 und den sichtlich zufriedenen Rico Langbein, der bei seinem ersten Turnier seit 20 Jahren den 8.Platz belegte.
Im Säbel der AK30+ wusste Matthias Gralki zu überzeugen und belegte einen sehr guten 3.Platz.

Suche

Besuchen Sie uns auf

     auf twitter       auf Facebook      auf MeinVZ
     XING Gruppe      auf YouTube       auf YouTube
     Picasa Webalbum      Foursquare       Townster

Unterstützen Sie uns

Förderverein ProFencing e.V.

Zum Seitenanfang